Waldtherapie für Trauernde

Trauernde sollen durch die geführten Waldspaziergänge eine Möglichkeit bekommen, ihre Trauer in der Gruppe oder auch alleine auszuleben und auszutauschen. Als geschulte Waldgesundheitstrainerin/Trauerbegleiterin kann ich den Teilnehmern Möglichkeiten aufzeigen, wie Waldspaziergänge die physische und psychische Gesundheit stärken und positiv beeinflussen können. Die Teilnehmer sollen im Wald lernen, wie sie sich selbst wieder spüren und ihre Gefühle zulassen können.

Waldtherapie, bzw. geführte Waldspaziergänge stellen eine Möglichkeit dar, um die Trauer auszuleben und somit das „Gedankenkarussell“ zu stoppen. Durch diese aktive Auseinandersetzung werden Anspannung, Wut und Erschöpfung gemindert.

Auf der psychischen Ebene können gezielte Aufenthalte im Wald die Stimmungslage positiv beeinflussen, Depressionssymptomen entgegenwirken und schließlich sogar zu innerer Ruhe und geistiger Klarheit führen.

Auf der körperlichen Ebene wird durch das Waldbaden, durch den Stressabbau die Widerstandskraft und das Wohlbefinden gestärkt. Ebenso fördern die Aufenthalte im Wald eine verbesserte Schlafqualität bei pflegenden Angehörigen, die oftmals über einen längeren Zeitraum unter Schlafmangel leiden.

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass die Waldtherapie aufgrund der genannten physischen und psychischen Wirkungen eine ergänzende oder alternative Therapieoption für trauernde Menschen ist.

 

Dieses Angebot wird von der Caritas FFB unterstützt.

Termine

Sonntag 17.05.2020 von 14:00-17:30 Uhr

Samstag 23.05.2020 von 14:00-17:30 Uhr

Sonntag 05.06.2020 von   9:00-12:30 Uhr

Samstag 26.09.2020 von 13:00-16:30 Uhr

Sonntag 04.10.2020 von 10:00-13:30 Uhr

Samstag 17.10.2020  von 16:00-16:30 Uhr

 

 

Anmeldung: 089/89009116

info@kraeuteria-puchheim.de 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kreuthof